Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 16.08.2018

Beinmuskeln

Wünschst Du Dir Beinmuskeln, dann ist der Schlingentrainer genau Dein Gerät für den Aufbau Deiner Muskulatur. Unsere Beine bestehen aus sehr vielen Muskeln, darunter einige größeren, welche sich hervorragend trainieren lassen. Dafür benötigst Du aber das richtige Trainingsgerät, welche sich entsprechend für den Aufbau der Beinmuskeln eignet. Der Schlingentrainer ist ein solches Gerät und kann für das Heimtraining optimal angewendet werden.

Anzeige

Wenn Du den Wunsch verspürst Deine Beinmuskeln zu trainieren, dann solltest Du natürlich unbedingt darauf achten, dass Du selber in dem entsprechenden Zustand bist. Gerade Anfänger überschätzen sich in diesem Zusammenhang immer wieder gerne.

Beinmuskeln

Tue deinen Beinmuskeln etwas gutes und trainiere Sie mir einem Schlingentrainier.

Beginne Dein Training also langsam und achte unbedingt auf das Aufwärmen. Das beugt Verletzungen vor. Es gibt natürlich viele Möglichkeiten die Beinmuskulatur aufzubauen. Die einfachste variante ist jedoch die Nutzung des Schlingentrainers. Der Schlingentrainer kann effizient in jeder Wohnung zum Einsatz kommen und ist für Anfänger und Profis gleichermaßen geeignet. Durchzuführen sind am gerät einzelne Übungen die speziell nur für die Beinmuskulatur geeignet sind und verschiedene Kombinationen die gleich mehrere Muskeln beanspruchen.

Anzeige

Natürlich kannst Du auch andere Sportgeräte nutzen, jedoch haben diese meistens einen höheren Anschaffungswert und sind zudem auch noch komplizierter einzusetzen. Insgesamt betrachtet ist der Schlingentrainer also eine gute Wahl. In unsere Ratgebern kannst Du natürlich mehr zum Gerät erfahren und wie man es genau anwendet.

Vor dem Training mit dem Schlingentrainer immer warm machen!

Hier wollen wir nun speziell auf das Training Deiner Beinmuskulatur eingehen, die sich auf die Waden und die Oberschenkel beziehen. Diese beiden Muskelgruppen können mit einem effizienten und gut durchdachten Training schnell aufgebaut werden. Dabei solltest Du aber immer im Auge behalten, dass es beim Muskelaufbau nicht im die Masse der Übungen geht.

Welche Möglichkeiten für das Beinmuskel Training gibt es?

Beinmuskeln lassen sich auf sehr vielfältige Art trainieren. Neben den bekannten Sportarten die speziell den Muskelaufbau fördern, gibt es noch weitere Sportmöglichkeiten um die Beinmuskeln zu trainieren. Das Hanteltraining ist den meisten bekannt und sicherlich hast auch Du schon darüber nachgedacht ins Fitnessstudio zu gehen, um dort die Gewichte zu stemmen.

Wir bieten Dir eine Alternative an, denn mit dem Schlingentrainer hast Du die Möglichkeit die zahlreichen Gewichte beiseite zu legen. Denn der Schlingentrainer arbeitet mit Deinem eigenen Gewicht und kann effizient die Beinmuskeln trainieren.

Möglichkeiten für das Beinmuskel Training

  • Gewichtsheben
  • Hanteltraining
  • Schlingentraining
  • Power-Yoga
  • Workout ohne Geräte

Diese einfachen und meist bekannten sechs Sportarten können die Beinmuskeln entsprechend schnell und effizient aufbauen, wenn Du die Trainingsübungen kennst.

Wobei anzumerken ist, dass das Hanteltraining nur für Profis geeignet erscheint, denn die Hanteln oder die Gewichte sollten erst genutzt werden, wenn Deine Muskeln entsprechend aufgebaut sind. Vorab ist es sinnvoller die anderen Sportarten zu verwenden.

Welches Beinmuskel Training ist für dich geeignet?

Die zahlreichen Muskelaufbauarten haben Vorteile und Nachteile, die Du unbedingt vor dem Training begutachten solltest. Denn nur dann kannst Du entsprechend das Training finden welches Dir zusagt.

Die Beinmuskeln aufzubauen ist weniger schwer als vermutet wird, denn die Muskeln sind bereits durch das tägliche Bewegen gut beansprucht und müssen im Training nur weiter aufgebaut werden. Nun ist es aber wichtig das passende Training zu finden, damit die Beinmuskeln auch wirklich vom Training profitieren. Um das richtig Training für Dich zu finden musst Du nur Deinen eigenen Trainingsstand kennen.

Schlingentrainer Training wirkt auf vielfältige Weise:

  1. Verbesserung der Kondition
  2. Vorbeugung gegen Cellulite
  3. Förderung der Durchblutung
  4. Ausbau der Beinmuskulatur

Auch die Erfahrung anderer Kunden kann in diesem Fall weiterhelfen, denn Du kannst dadurch erkennen, ob das Training für Dich geeignet erscheint. Es ist also durchaus auch beim Training für die Beinmuskeln wichtig die Kundenmeinungen entsprechend einzuholen.

Anzeige

Wenn Du die oben benannten Aspekte bei der Auswahl berücksichtigst kannst Du schnell das passende Training für Deine Beinmuskeln finden. Als Anfänger solltest Du jedoch immer ein leichtes Training wählen, um anschließend die Beinmuskeln entsprechend weiter auszubauen. Deine Muskeln profitieren nicht davon, wenn Du sie bereits zu Beginn zu stark beanspruchst.

Tipps und Tricks für das Beinmuskel Training

Möchtest Du nun endlich mit dem Training beginnen? Das kannst Du natürlich. Beachte jedoch, dass Du Dein Training niemals ohne Aufwärmübungen absolvieren solltest. Denn die Übungen zum Aufwärmen der Muskeln sind auch bei einem leichten Training sehr wichtig. Stell Dich also auf das Aufwärmtraining ein.

Aufwärmen kannst Du Dich auf ganz unterschiedliche Weise. Yoga, Gymnastik oder einfache Dehnübungen können dir dabei helfen die Muskeln in den Beinen auf das Training vorzubereiten. Beachte bitte, dass Du niemals ohne das Aufwärmen beginnen solltest. Das kann zu Verletzungen führen.

Aber nicht nur das Aufwärmen ist wichtig, sondern auch die eigenen Einstellung. Wenn Du demotiviert an das Training gehst kannst Du keine Erfolge erhalten. Deswegen solltest Du unbedingt darauf achten die richtige Einstellung zu besitzen.

Warm Up vor dem Beinmuskel Training:

  • dehne die Beinmuskeln und Arme
  • mache Gymnastik
  • leichter Ausdauersport

Ebenfalls sehr wichtig ist, dass Du gerade bei den Schlingentrainern immer einen guten Stand hast. Sorge also für eine rutschfeste Unterlage und achte zusätzlich auf ausreichend Platz.

Wenn diese Aspekte gegeben sind kannst Du mit dem Training sofort beginnen. Wir empfehlen Dir das Beinmuskel Training nicht zu übertreiben und die Pausen zu nutzen, damit sich deine Muskeln entsprechend erholen können.

Like, teile und kommentiere jetzt unsere Schlingentrainer Seite

Anzeige

Anzeige